Polizei NRW: Wanheimerort: Passantin von Auto angefahren – Fahrer flüchtet

Polizeiweste

Duisburg (ddna)

An der Straßenbahnhaltestelle Fischerstraße hat ein unbekannter Autofahrer (oder Fahrerin) am Montagmorgen (16. November) eine 53-jährige Frau angefahren. Die Duisburgerin überquerte den Fußgängerüberweg an der Wanheimer Straße, als der Wagen sie im Vorbeifahren berührte. Sie stürzte, rappelte sich auf, stieg in die Bahn der Linie 903 in Fahrtrichtung Süden und fuhr bis zur nächsten Haltestelle (Rheintörchenstraße). Der Pkw – Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Zuhause angekommen schilderte die 53-Jährige ihrer Tochter von dem Vorfall, musste sich dann wegen starker Schmerzen ärztlich behandeln lassen und erstattete Strafanzeige bei der Polizei. Jetzt ermittelt das Verkehrskommissariat 22 und bittet den Pkw – Fahrer, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Mögliche Augenzeugen, die den Unfall beobachtet haben, und Angaben zu der Person am Steuer oder dem Fahrzeug machen können, wenden sich bitte unter 0203 2800 an das Verkehrskommissariat 22.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg – Pressestelle – Polizei Duisburg Telefon: +49 (0)203 280-1041, -1045, -1046, -1047 Fax: 0203/2801049 E- Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de https://duisburg.polizei.nrw

Quelle: Polizei Duisburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)