Polizei NRW: Warendorf. Nachbarschaftsstreit eskalierte

Polizeiweste

Warendorf (ddna)

Gestern Abend (16. November) eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern in Warendorf, Wilhelmsplatz. Ein 50-Jähriger wandte sich wegen Geldforderungen an seinen 64-jährigen Nachbarn. Dieser war scheinbar so erbost darüber, dass er zu einer Eisenstange griff und den Warendorfer damit gegen den Arm schlug. Des Weiteren bedrohte der Ältere den Jüngeren verbal und mit einem Küchenmesser. Bei dem Schlag wurde der 50 -Jährige leicht verletzt, Rettungskräfte brachten ihn zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. Polizisten stellten in der Wohnung des 64-Jährigen die Tatgegenstände sicher.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)