Polizei NRW: Einbruchsmeldung

Polizeiauto auf der Straße

Wuppertal (ddna)

Seit gestern (17. November), nahm die Polizei in Wuppertal und Remscheid insgesamt vier Einbrüche auf.

Wuppertal: Schmuck erbeuteten Täter, nachdem sie zwischen dem 16. November, 15 Uhr, und 17. November, 8 Uhr, in ein Haus an der Schubertstraße eingedrungen waren. Die Unbekannten hebelten ein Fenster auf und durchsuchten das Haus nach Wertgegenständen. Mit ihrer Beute entkamen sie unerkannt. Bei einem Einbruchsversuch blieb es gestern Nachmittag (17. November) an einem Mehrfamilienhaus an der Feldstraße. Ein Einbrecher hebelte zunächst ein Fenster auf und drang so in das Objekt ein. Anschließend trat er eine Wohnungstür ein und wurde dort von den Bewohnern überrascht. Ohne Beute flüchtete der Mann vom Tatort. Er war etwa 185 Zentimeter groß, hatte kurze dunkle Haare und trug eine Maske. Gestern Abend zwischen 21:45 und 23 Uhr brachen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus an der Linderhauser Straße ein. Aus einer Wohnung erbeuteten sie Schmuck und konnten unerkannt fliehen.

Remscheid: In einen Kindergarten im Bereich Hasten brachen Unbekannte in der Nacht zum 17. November ein. Sie hebelten im Inneren mehrere Türen auf und stahlen neben diversen Elektronikartikeln auch Bargeld. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 0202/284-0 zu melden.

Schützen Sie Ihr Eigentum. Lassen Sie sich von der Kriminalpolizei unter 0202/284-1801 zum Thema Einbruchschutz beraten. (weit) Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E- Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Quelle: Polizei Wuppertal, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)