Polizei NRW: Gelsenkirchener angefahren und geschlagen

Polizeiweste

Gelsenkirchen (ddna)

In Schalke wurde ein 35-Jähriger am Dienstagnachmittag, 17. November, von einem Auto angefahren und geschlagen. Der Gelsenkirchener war gegen 13:15 Uhr auf der Wilhelminenstraße zu Fuß unterwegs, als ein schwarzer Mercedes die Straße entlang fuhr und ihm schließlich den Weg auf dem Bürgersteig versperrte. Als der Mann sein Unverständnis äußerte, fuhr der Wagen an und traf den 35-Jährigen am Knie. Anschließend stiegen drei Personen aus dem Auto, drückten ihr Opfer an die Wand und schlugen zu. Danach flüchteten die Täter. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)