Polizei NRW: Essen: Randalierer versucht Benzin an Tankstelle anzuzünden – Festnahme

Zwei Polizisten

Essen (ddna)

45307 E. – Kray: Die Kriminalpolizei ermittelt nach einer versuchten Brandstiftung auf einem Tankstellengelände in Essen – Kray am gestrigen Abend (19. November um 18:30 Uhr). Ein 29 – jähiger Mann hatte kurz vor Eintreffen von Polizeibeamten eine Zapfpistole aus der Zapfsäule genommen, eine größere Menge Benzin auf dem Boden verteilt und versucht, die Kraftstoffpfütze mit seinem Feuerzeug anzuzünden. Teilweise gelang es ihm auch und das Benzin entflammte. Zudem hielt er das Feuerzeug auch an die Zapfpistole, wodurch es zu einer kurzen Stichflamme kam. Ein Tankstellenmitarbeiter (18) bemerkte den Mann und löschte das Feuer mithilfe eines Feuerlöschers. Zeitgleich mit dem Versuch, die Kraftstoffpfütze erneut zu entzünden, erschienen die alarmierten Polizisten und sprachen den Mann lautstark an. Diesen Moment, in dem der 29 -Jährige von seinem Vorhaben abgelenkt wurde, nutzen die Beamten und überwältigten ihn. Kriminalbeamte der K-Wache erschienen vor Ort und sicherten Spuren sowie die Videoaufzeichnungen der Tankstelle. Der vorläufig festgenommene Mann wehrte sich vehement gegen den Transport. Er wurde heute dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich nunmehr in Untersuchungshaft. (ChWi)

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)