Sport in NRW: Ex-Torschützenkönig Rahn kämpft gegen Darmkrebs

Krebs-Diagnose war für Rahn

Bild: Krebs-Diagnose war für Rahn „ein Schock“ (FIRO/FIRO/SID/ FIRO/FIRO/SID/)

Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Uwe Rahn (58) ist an Darmkrebs erkrankt. „Die Diagnose war für mich natürlich ein Schock“, sagte der 14-malige Nationalspieler im Interview mit der Rheinischen Post. „Da der Krebs fortgeschritten war, musste schnell gehandelt werden. Aber es hatte noch nicht gestreut. Das war mein Glück.“

Nach vielen Bestrahlungen und mehreren Rückfällen seit der Entdeckung im April habe „die Behandlung sehr gut angeschlagen. Man sah den Tumor richtig schrumpfen.“ Er bekomme „noch zwei letzte Chemos zur Sicherheit. Danach stehen nur noch Kontrollen an“, berichtete Rahn.

1987 wurde Rahn bei Borussia Mönchengladbach Torschützenkönig und Deutschlands Fußballer des Jahres. Im Jahr darauf wechselte er zum 1. FC Köln, von dort zu Hertha BSC. Seine Karriere beendete er 1995 in Japan bei den Urawa Red Diamonds.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln