Polizei NRW: Falsche Wasserwerker bedrängen 87-Jährige: Versuchter Raub in Dahl

Polizeiweste

Mönchengladbach (ddna)

Nach einer Straftat in Dahl an der Rheydter Straße – begangen heute Mittag – ermittelt die Polizei Mönchengladbach wegen versuchten Raubes.

Zwei Personen – ein Mann und eine Frau – hatten vor der Wohnungstür einer 87-jährigen Frau gestanden. Sie gaben vor, den Wasserdruck in deren Wohnung prüfen zu wollen, da eine Wasserleitung in der Nähe beschädigt worden sei. Die Bewohnerin wollte die Personen nicht in die Wohnung lassen, doch die Frau drückte den Arm der 87 -Jährigen herunter und drängte sie in die Wohnung hinein. Als eine Pflegekraft erschien, suchten die beiden Unbekannten das Weite. Sie flüchteten zu Fuß – nach ersten Feststellungen ohne Beute.

Die Beschreibung der tatverdächtigen Frau: Sie ist etwa 30 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß, hat eine schlanke Statur, dunkle bis dunkelblonde, mittellange, zottelige Haare und ein ungepflegtes Erscheinungsbild, sprach gebrochenes Hochdeutsch und trug eine dunkle Hose und eine dunkle Jacke. Eine Beschreibung des Mannes liegt nicht vor.

Die Polizei Mönchengladbach bittet um Zeugenhinweise unter 02161-290.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)