Polizei NRW: Herne / Nötigung am Fahrbahnrand – Fußgänger lässt Autofahrerin nicht aussteigen

Polizeiband

Herne (ddna)

Noch ist dieser ältere Mann nicht ermittelt, der am 16. November (Montag) in Herne eine Autofahrerin (24) genötigt hat.

Was ist am Morgen an der Straße „Baueracker“ passiert? Nach eigenen Angaben parkte die Frau ihren Pkw am rechten Fahrbahnrand.

Als die 24-Jährige aus dem Wagen aussteigen wollte, stellte sich obiger Mann vor die Tür und verhinderte das Aussteigen der Frau. Mehrfach versuchte die Autofahrerin, die Tür zu öffnen, stets drückte der Rentner sie wieder zu.

Erst als die verängstigte Frau ankündigte, die Polizei zu rufen, gelang es ihr, aus dem Pkw auszusteigen. Vor dem Fahrzeug schrie der Mann die Frau an, dass sie an dem Orte nicht parken dürfe.

Erst als ein Anwohner auf die verbalen Streitigkeiten aufmerksam wurde und den Mann aufforderte, damit aufzuhören, gelang es der Frau, sich schnellen Schrittes von dem Orte zu entfernen.

Der Mann, der mit zwei kleinen Hunden unterwegs war, ist circa 60 bis 70 Jahre alt, 170 cm groß, hat weiße Haare und einen Drei – Tage – Bart.

Das Bochumer Verkehrskommissariat bittet zu Bürozeiten unter 0234 / 909-5206 um Hinweise. Auch der Anwohner, der die Streitigkeiten bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)