Polizei NRW: Ladendiebstahl wegen funktionsloser EC – Karte

Polizeiauto

Bielefeld (ddna)

MK / Bielefeld / Stieghorst – An der Stieghorster Straße verlor ein Dieb am Dienstag (17. November) noch in einem Tankstellenshop seine Beute. Im Anschluss wurde er bei einem Diebstahl von Alkohol in einem nahegelegenen Supermarkt ertappt.

Gegen Mittag wollte ein 19- jähriger Kunde in einer Tankstelle an der Einmündung der Schneidemühler Straße ein Sixpack Bier bezahlen. Als seine bargeldlose Zahlung mangels Guthaben scheiterte, schlug er der Kassiererin vor, das Bier mitzunehmen und die Karte als Pfand zu hinterlegen.

Weil die Betreiberin der Tankstelle nicht zustimmte, nahm der 19- jährige Bielefelder das Sixpack und wollte den Shop verlassen. Sein Vorhaben scheiterte allerdings, da sich ihm ein Paketbote in den Weg stellte. Im Eingangsbereich entwickelte sich eine kleine Rangelei, bei der Ladendieb seine Beute einbüßte. Er lief von dem Tankstellengelände auf die Stieghorster Straße und verschwand in Richtung eines Supermarktes.

Wenig später fiel der 19-Jährige einem Ladendetektiv in dem Supermarkt an der Stieghorster Straße auf, als er zwei Flaschen mit Alkohol stehlen wollte. Mit dem Detektiv sollte der Dieb auf die alarmierte Polizei warten. Dabei unternahm der 19-Jährige gleich drei Fluchtversuche, die allerdings scheiterten. Schließlich hielten ihn der Ladendetektiv und der Markleiter fest, bis ein Streifenwagen eintraf. Während der Anzeigenaufnahme erschien ein Tankstellenmitarbeiter in dem Markt und schilderte von der vorherigen Tat.

Die Streifenbeamten bewerteten die erste Tat als Versuch eines räuberischen Diebstahls. Die nächsten Stunden verbrachte der Dieb zur Verhinderung weiterer Straftaten im Polizeigewahrsam.

Der Paketbote ist ein wichtiger Zeuge zu dem Diebstahl in der Tankstelle und wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Bielefeld / Kommissariat 14 / 0521/545-0

Quelle: Polizei Bielefeld, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)