Polizei NRW: Tageswohnungseinbruch – Zwei Uhren gestohlen

Polizeiauto

Gütersloh (ddna)

Schloß Holte – Stukenbrock (MK) – Unbekannte Täter haben sich am Donnerstag (19. November, 16.30 – 19:30 Uhr) Zutritt zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße Pollhansheide verschafft.

Nach derzeitigen Erkenntnissen gelangten die Einbrecher durch die Terrassentür in die Erdgeschosswohnung. Hier durchsuchten sie Schränke und Kommoden und stahlen zum jetzigen Stand zwei Armbanduhren.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in der Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht?

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Zunächst eine gute News: in Nordrhein-Westfalen wird in diesem Jahr weniger eingebrochen. Experten der Polizei waren allerdings davon ausgegangen, dass die Zahl der Einbrüche noch weiter zurückgeht. Das Arbeiten im Home-Office hat in vielen Tausend Fällen dazu geführt, dass in Wohnungen tagsüber nicht mehr eingebrochen wird. 80 Wohnungseinbrüche wurden in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2020 registriert – das ist der Durchschnitt in 24 Stunden! In den ersten sechs Monaten des Vor-Corona-Jahrs waren es 600 Einbrüche und Versuche mehr. Von durchschnittlich 82 Fällen auf täglich 80 – gut, aber kein Grund zum Jubeln.