Polizei NRW: Zwei weitere vorläufige Festnahmen im Zuge der Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität

Polizeiband

Mönchengladbach (ddna)

Nach Observationen im Zuge der Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität hat die Polizei Mönchengladbach gestern (19. November) zwei weitere mutmaßliche Dealer aus dem Kreis Heinsberg festnehmen können.

In den Nachmittagsstunden waren am Platz der Republik ein 24-Jähriger und ein 26-Jähriger – beide aus Übach – Palenberg – unabhängig voneinander beim Verkauf von Marihuana beobachtet worden. Die Polizeibeamten konnten bei den Zugriffen Tütchen mit Rauschgift sowie mögliches Dealgeld sicherstellen.

Die beiden vorläufig Festgenommenen wurden mangels Haftgründen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Beamten leiteten aber mit Strafanzeigen Verfahren wegen des illegalen Handels mit Drogen gegen beide Männer ein und sprachen zudem dreimonatige Bereichsbetretungsverbote aus.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)