Polizei NRW: Pressebericht Nr. 326 vom 21.11.2020

Polizeiband

Kreis Heinsberg (ddna)

Delikte / Straftaten:

Einbrüche:

Tatort: Erkelenz – Unterwestrich Tatzeit: 19. November, 15:00 – 20. November, 13 Uhr Zur Tatzeit drangen Unbekannte in ein leer stehendes Haus ein. Dazu brachen sie die Kellertür auf. Sie demontierten Teile der Wasserleitungen aus Kupferrohr und stahlen diese.

Tatort: Heinsberg – Oberbruch, Vitsstraße Tatzeit: 17. November 17:00 – 18. November 7:30 Uhr Unbekannte Täter drangen im Tatzeitraum auf unbekannte Weise in mehrere Gebäude des Industrieparks ein. In einer Halle beschädigten sie ein Mikrofilmgerät. Im Kraftwerk wurden mehrere Hochspannungskabel gestohlen.

Sachbeschädigung am Heinsberger Citycenter

Am Freitag, am Abend, traten und schlugen vier Personen gegen die Schaufensterscheiben und gegen einen Mülleimer des Citycenters. Dabei wurden die Schaufensterscheiben, eine Schiebetür sowie der Mülleimer stark beschädigt. Die Personen konnten noch vor Ort angetroffen werden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Heinsberg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)