Polizei NRW: Lemgo – Nach Vorfahrtverletzung geflüchtet

Polizeiband

Lippe (ddna)

(LW) Am Freitag am Nachmittag befuhr ein 58-jähriger Mann aus Leopoldshöhe mit seinem Dacia die Herforder Straße in Richtung Lemgo. Dabei schleppte er den Hyundai seines Sohnes ab, der zuvor mit einer Panne liegengeblieben war. Als die beiden Fahrzeuge sich der Einmündung Herforder Straße / Bielefelder Straße näherten, bog kurz vor ihnen eine schwarzer Kombi aus der Bielefelder Straße nach links auf die Herforder Straße in Fahrtrichtung Bad Salzuflen ab. Um eine Kollision zu vermeiden, leitete der 58-jährige Daciafahrer eine Notbremsung ein. Sein Sohn im abgeschleppten Hyundai konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf den Dacia seines Vaters auf. Das verursachende Fahrzeug flüchtete in Richtung Bad Salzuflen, ohne dass der Fahrer Notiz von dem Unfall nahm. Augenzeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem flüchtigen schwarzen Kombi machen können, melden sich bitte bei der Polizei in Detmold unter 05231 – 6090.

Pressekontakt:

Polizei Lippe Leitstelle Telefon: 05231/609-1222 Fax: 05231/609-1299https://lippe.polizei.nrw/

Quelle: Polizei Lippe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)