Blaulicht BaWü: BPOLI S: 29-Jähriger geschlagen und getreten

Polizeiauto auf der Straße

Stuttgart – Obertürkheim / Esslingen (ddna)

Zwei 21 Jahre alte Männer haben am vergangenen Samstag (28. November) gegen Nachmittag in einer S- Bahn Richtung Plochingen einen 29-jährigen Fahrgast geschlagen und gegen dessen Kopf getreten. Aus unbekannten Gründen kam es während der Fahrt des Zuges zwischen Obertürkheim und Esslingen offenbar zu verbalen Streitigkeiten zwischen dem späteren Geschädigten und den beiden 21-jährigen äthiopischen Staatsangehörigen. Im weiteren Verlauf der Fahrt sollen die beiden Tatverdächtigen auf den Reisenden eingeschlagen haben, welcher sich offenbar wiederum mit Faustschlägen zur Wehr gesetzt haben soll. Als der 29-Jährige während der Auseinandersetzung zu Boden fiel, sollen die beiden Männer ihm offenbar außerdem häufig in das Gesicht getreten und ihn gewürgt haben. Beim darauffolgenden Halt am Bahnhof Esslingen – Mettingen verließen die Angreifer den Zug auf den Bahnsteig, wo sie durch alarmierte Kräfte der Landespolizei vorläufig festgenommen werden konnten. Der Geschädigte wurde im Anschluss mit Schürfwunden und mehreren Hämatomen im Gesicht von Rettungskräften in ein Krankenhaus verbracht, wo zudem ein Schädel – Hirn – Trauma diagnostiziert wurde. Während des Vorfalls versuchten offenbar mehrere Unbeteiligte die Personen voneinander zu trennen. Zudem sollen einige Umstehende die Szenerie mit ihren Smartphones gefilmt haben. Die wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelnde Bundespolizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Vorfall geben oder ihr Videomaterial zur Verfügung stellen können, sich unter der Rufnummer +49711870350 zu melden.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)