Polizei NRW: Mazda-Fahrer beschädigt geparkten Pkw – Unfallflucht geklärt

Zwei Polizisten

Gütersloh (ddna)

Rheda – Wiedenbrück (MK) – Am Sonntagmorgen (29. November) kollidierte ein bis dahin unbekannter Mazda – Fahrer mit einem am Lümmernweg geparkten Kia und setzte seine Fahrt zunächst ohne weitere Veranlassung fort.

Den Ermittlungen nach kehrte der Mazda-Fahrer nach einige Zeit zum Unfallort zurück. Hierbei klingelte der Mann an der Wohnanschrift des Kia-Halters, hinterließ dort seinen Personalausweis und fuhr ein zweites Mal davon. Die daraufhin verständigten Polizeibeamten fuhren zur Wohnanschrift des Mazda-Fahrers und trafen den Mann dort an. Ein im Rahmen der weiteren Maßnahmen freiwillig durchgeführter Promilletest bestätigte nun den Eindruck der Beamten, dass der 39-jährige Mann aus Rheda-Wiedenbrück seinen Mazda zuvor unter Alkoholeinfluss geführt hatte.

Gegen den Mann wurde ein Strafanzeige eingeleitet. Zudem wurde der Führschein des 39 -Jährigen sichergestellt und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bielefeld durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen.

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion