Polizei NRW: Tonnen schweres Kranteil bringt LKW in gefährliche Schieflage – Ladefläche durchgebrochen

die Ladefläche war gebrochen

Bild: die Ladefläche war gebrochen (Polizei Münster presseportal.de)

Münster (ddna)

Auch wenn dem Fahrer des LKW ein saftiges Bußgeld droht kann er wohl von Glück sprechen, dass er am Montagmorgen (30. November) von der Polizei gestoppt wurde. Den Polizeiexperten der Schwerlastgruppe war der Schwertransport gegen 11:00 auf der A 1 in Fahrtrichtung Köln in der Nähe von Greven aufgefallen. Das Gespann hing stark nach rechts, das verladene 22 Tonnen schwere Kranteil hatte aufgrund unsachgemäßer Platzierung auf der Ladefläche dafür gesorgt, dass der Ladeboden durchgebrochen war. Glücklicherweise war die Ladung nicht weiter verrutscht, der LKW konnte ohne schlimmere Folgen angehalten werden. Dem 45-jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, die Polizisten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster Jan Schabacker Telefon: 0251-275-1010 E- Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/

Quelle: Polizei Münster, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)