Polizei NRW: Verfolgungsfahrt nach Autodiebstahl endet in Bönen

Zwei Polizisten

Hammen (ddna)

Am Bordstein in der Edisonstraße in Bönen endete heute die Flucht eines 34-jährigen Autodiebs. Der Mann hatte zuvor auf der Wilhelmstraße in Hamm, in Höhe der Volksbank, einen weißen Toyota entwendet und war damit in Richtung Hamm – Herringen davongefahren. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung, konnte das Fahrzeug im Bereich der Autobahnauffahrt zur A1 auf der Dortmunder Straße angetroffen werden. Als die Streifenwagenbesatzung den Toyota anhalten wollte, beschleunigte der Fahrer und flüchtete zunächst auf der Dortmunder Straße wieder in Richtung stadteinwärts. Seine Flucht führte dann über die Sandbochumer Straße und Kamener Straße in Richtung Bönen, wo er beim Abbiegen von der Siemensstraße in die Edisonstraße mit dem Bordstein kollidierte. Anschließend hielt er das Fahrzeug an und konnte von den Beamten kontrolliert werden. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Drogen und besaß keinen Führerschein. Auf der Polizeistation musste er eine Blutprobe abgeben. Der 34-jährige wurde vorläufig festgenommen. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren. Neben mehreren Streifenwagen der Polizei Hamm waren auch Kräfte der Polizei Unna eingesetzt.

Später meldete sich ein Autofahrer auf der Polizeistation in Hamm. Dieser machte Angaben zu einer Unfallflucht. Der Toyota – Fahrer war, kurz bevor er die Flucht vor der Polizei antrat, auf der Dortmunder Straße mit dem Fahrzeug dieses Autofahrers kollidiert.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion