Covid-19: Sachsen hat diese Woche die meisten neuen Infektionen

Prozentualer Anteil der Infektionen an der Gesamtbevölkerung des Bundeslandes

Heute (4. Dezember), Stand 3:06 Uhr MEZ:

Innerhalb von Deutschland gibt es in Nordrhein-Westfalen die meisten Corona Fälle. Dort wurden seit Februar 272.026 bestätigte Infizierte registriert. Mit 6.448 bestätigten Infektionen hat Mecklenburg-Vorpommern die wenigsten. Prozentual zu der Anzahl der Einwohner, haben sich dagegen in Berlin die meisten Personen angesteckt. Dort gibt es 68.508 Fälle (1,95% der Einwohner). In der Hauptstadt Berlin ist die Anzahl auf 68.508 gestiegen und die Todesfälle auf 641.

Heute gab es bisher in keinem Bundesland neue Corona-Infizierte.

In der vergangenen Woche gab es in Sachsen mit 211 neue Infektionen auf 100.000 Einwohner die meisten neuen Infektionen von allen Bundesländern. In Schleswig-Holstein dagegen gab es diese Woche die wenigsten Neuinfektionen (35,23 neuen Infektionen auf 100.000 Einwohner).

Anzahl der Fälle in den Bundesländern

In welchen Bundesländern haben sich die meisten Menschen infiziert?

Erläuterung: Bundesland: Anzahl Fälle gesamt (+ Neue Fälle seit gestern auf 100.000 Einwohner | absolut), Todesfälle gesamt (+ Todesfälle seit gestern)


Bundesländer sortiert nach Anzahl der Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in der vergangenen Woche:

  • Sachsen: 211 Neuinfektionen
  • Bayern: 137 Neuinfektionen
  • Berlin: 126 Neuinfektionen
  • Hessen: 116 Neuinfektionen
  • Nordrhein-Westfalen: 112 Neuinfektionen
  • Thüringen: 111 Neuinfektionen
  • Baden-Württemberg: 106 Neuinfektionen
  • Bremen: 98,06 Neuinfektionen
  • Rheinland-Pfalz: 97 Neuinfektionen
  • Saarland: 81,57 Neuinfektionen
  • Sachsen-Anhalt: 80,51 Neuinfektionen
  • Brandenburg: 71,65 Neuinfektionen
  • Hamburg: 52,67 Neuinfektionen
  • Niedersachsen: 51,7 Neuinfektionen
  • Mecklenburg-Vorpommern: 35,82 Neuinfektionen
  • Schleswig-Holstein: 35,23 Neuinfektionen