Blaulicht BW: Meldungen aus dem Kreis Ravensburg

Polizeiweste

Landkreis Ravensburg (ddna)

Weingarten

Betrunken Auto gefahren

Ein 46-jähriger Autofahrer aus einer Kreisgemeinde wurde in Bergatreute von einer Streife des Polizeireviers Weingarten am Samstagabend kurz nach 20 Uhr kontrolliert. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab über ein Promille Alkohol, weshalb ein Arzt in einem Krankenhaus auf Anordnung der Beamten eine Blutprobenentnahme entnahm. Der Führerschein wurde einbehalten und ein Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Weingarten

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Samstagmittag gegen 12:45 Uhr ereignete sich in Weingarten am Übergang der Ravensburger in die Waldseer Straße ein Verkehrsunfall, bei dem der 21-jährige Unfallverursacher leicht verletzt wurde. Dieser wollte im Bereich der zweispurig ausgebauten Straße in Richtung Baienfurt einen aufgrund des Verkehrs haltenden Bus überholen. Dabei verlor der Audi – Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kollidierte mit dem Bordstein und prallte gegen einen Baum. Er kam mit dem Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus zur Untersuchung. Ein Abschleppdienst musste den PKW abtransportieren. Es entstand Sachschaden i. H. v. ca. 2.000,00 Euro.

Fronreute

Kollision mit Baum

Am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertags gegen 18:40 Uhr verunfallte ein 21-jähriger Volvo – Fahrer in der Blitzenreuter Steige. Diese befuhr er alleine abwärts Richtung Staig. Im Auslauf einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal auf einen Baum. Ersthelfer holten den bewusstlosen Fahrer aus dem rauchenden Auto. Beim Aufprall wurde er ernsthaft verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Fronreute war zum Ausleuchten der Unfallstelle und zum Abbinden von auslaufenden Betriebsstoffen vor Ort. Die B32 war für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten ca. eineinhalb Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich durch die Polizei umgeleitet. Der ältere Volvo musste von einem Abschleppdienst geborgen und abtransportiert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Ravensburg

Polizeibeamte angegriffenI

Mehrere Streifen des Polizeireviers Ravensburg wurden zu einer Wohnung in die Südstadt entsandt, nachdem eine 20-jährige Frau meldete, von ihrem 24-jährigen Partner geschlagen worden zu sein. Vor dem Haus trafen die Beamten den vermeintlichen Aggressor an und nahmen diesen vorläufig fest. Im weiteren Verlauf leistete der 24- jährige Widerstand und griff die Beamten mit Fußtritten und Kopfstößen an. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Weiterhin beleidigte er die Polizisten. Der Mann wurde vorrübergehend in Gewahrsam genommen und zum Polizeirevier verbracht, wo er dann von einem Angehörigen abgeholt wurde. Gegen ihn wurde ein Strafanzeige u. a. wegen Verdachts der Körperverletzung eingeleitet.

Ravensburg

Polizeibeamte angegriffen II

Ein 19- jähriger Mann aus Ravensburg betrat gegen Mittag eine Tankstelle in der Gartenstraße, obwohl er hier Hausverbot hatte. Von dem Personal wurde deshalb die Polizei hinzugezogen. Da der Mann keine Ausweispapiere mit sich führte und zunächst auch keine Angaben zu seiner Identität machte, sollte dieser zum Polizeirevier verbracht werden. Dagegen wehrte er sich und trat nach den Beamten, die glücklicherweise nicht verletzt wurden. Da der Mann anhaltend aggressiv war und unter Drogeneinfluss stand, wurde dieser auf richterliche Anordnung bis Abend in einer Zelle beim Revier in Gewahrsam genommen.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion