Polizei NRW: Verkehrsunfall auf der Batenhorster Straße (L586) in Oelde- Stromberg

Polizeiauto

Warendorf (ddna)

Heute ereignete sich kurz nach Mitternacht auf der Batenhorster Straße bei Stromberg ein Verkehrsunfall, bei dem ein 21 -Jähriger aus Herzebrock – Clarholz als Beifahrer leicht verletzt wurde. Er saß in einem Honda, der von einem 20 -Jährigen aus Rheda – Wiedenbrück geführt wurde. Dieser geriet mit dem Pkw im Ausgang einer langgezogenen Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben kollidierte das Fahrzeug mit einer Streugutkiste und beschädigte einen Leitpfosten und ein Verkehrszeichen, bevor es wieder zurück auf die Fahrbahn schleuderte und dort nach etwa 40 Metern zum Stillstand kam. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz des erforderlichen Führerscheins ist. Der PKW war nicht zugelassen und die angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zu diesem Fahrzeug. Außerdem ergab ein Drogenvortest Hinweise auf den Konsum von Drogen. Dem Fahrer wurde deshalb eine Blutprobenentnahme entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren und vermutlich eine längere Führerscheinsperre. Der Honda musste abgeschleppt werden. Die Schäden daran dürften den Zeitwert überschreiten.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion