Polizei NRW: Verlassenes Unfallauto ohne Kennzeichen auf der A 42 gefunden – Polizei sucht Zeugen

Polizeiweste

Dortmund (ddna)

Eine Unfallflucht auf der A 42 beschäftigt die Polizei seit der Nacht zu Freitag (25. Dezember). Beamte hatten nach Zeugenhinweisen in der Ausfahrt der Anschlussstelle Dortmund – Bodelschwingh ein verunfalltes Auto vorgefunden. Vom Fahrer oder der Fahrerin und auch von den Kennzeichen keine Spur…

Zeugen hatten sich gegen Mitternacht bei der Polizei gemeldet und den verunfallten PKW an der A 43 in Richtung Dortmund gemeldet. Er befand sich in der Ausfahrt im dortigen Grünstreifen. Offenbar war der silberne Ford Focus Kombi zuvor in der dortigen Rechtskurve zunächst nach links von der Fahrbahn abgekommen, gegen die Leitplanke geprallt und von dort aus nach rechts abgewiesen worden.

Der Fahrer oder die Fahrerin muss sich vermutlich leicht verletzt haben. Ob er oder sie die Kennzeichen (vermutlich aus Zwickau) noch abmontierte oder ob diese bereits zuvor fehlten, ist unklar.

Eine sofortige Fahndung im Umfeld der Unfallstelle – auch mit Unterstützung durch einen Diensthund – verlief negativ. Die Ermittlungen zum Fahrer oder der Fahrerin dauern weiterhin an.

Die Polizei sucht nun Augenzeugen, die das Fahrzeug oder den Unfall beobachtet haben oder eine verdächtige Person im Umfeld der Anschlussstelle gesehen haben. Diese melden sich bitte bei der Autobahnpolizeiwache in Bochum unter 0231-4821.

Hinweis für Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Presseerklärung richten Sie bitte ab Montag zu den üblichen Geschäftszeiten an die Pressestelle der Polizei Dortmund.

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion