TK-Chef: Interesse an Videosprechstunden 2020 rasant gestiegen

news - Stempel

Während der Corona-Pandemie ist nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) das Interesse an Videosprechstunden enorm angestiegen. Im vierten Quartal 2019 hätten lediglich 23 TK-Versicherte eine reine Videosprechstunde genutzt, ohne zusätzlich persönlich in der Praxis gewesen zu sein, sagte Kassenchef Jens Baas den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Samstag. Im ersten Quartal 2020 seien es 2732 Versicherte gewesen und im zweiten Quartal sogar 19.701.

Baas sprach von einem „geradezu explosionsartigen“ Anstieg und einem „enormen Schub bei der Digitalisierung“. Der Chef der größten deutschen Krankenkasse rechnet damit, dass sich der Anstieg fortsetzen wird: „Ich gehe davon aus, dass die Zahlen weiter wachsen, auch wenn die Pandemie vorbei ist. Denn es macht generell wenig Sinn, sich bei Erkältungskrankheiten für eine Krankschreibung stundenlang ins Wartezimmer setzen zu müssen.“

cne/noe