Polizei NRW: E- Scooter – Fahrer bei Flucht vor Polizei ernsthaft verletzt

Polizeiauto auf der Straße

Köln (ddna)

In der Nacht zu Samstag (2. Januar 2021) hat sich ein mutmaßlich unter Drogeneinfluss stehender E-Scooter – Fahrer (38) in Köln – Höhenberg beim Versuch, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen, durch einen Verkehrsunfall schwer verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen sollte der 38-Jährige mit seinem E-Scooter gegen 2:20 Uhr nachts von einer Streifenwagenbesatzung kontrolliert werden. Mehrere Anhalteaufforderungen ignorierte er. Nach einer Lenkbewegung soll der Mann mit dem neben ihm mit eingeschaltetem Blaulicht fahrenden Streifenwagen zusammengestoßen und gestürzt sein.

Nach einem vor Ort durchgeführten positiven Drogenvortest ordneten Polizisten die Entnahme einer Blutprobe an und stellten den E-Scooter sicher. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)