Blaulicht Bayern: Mann wirft Gegenstände aus dem Fenster und leistet Widerstand

Polizeiauto

Nürnberg (ddna)

Am Freitag (1. Januar 2021) randalierte ein 45-Jähriger in seiner Wohnung im Nürnberger Stadtteil Wöhrd und warf Gegenstände aus dem Fenster im ersten Stock. Er wurde in einer Fachklinik untergebracht.

Am Mittag wurden Beamte der PI Nürnberg – Ost zu einer Wohnung in der Flötnerstraße gerufen. Ein 45-jähriger Mann randalierte und warf verschiedene Gegenstände aus seinem Fenster im ersten Obergeschoss.

Nachdem er nach mehrfacher Aufforderung die Tür nicht aufmachte, wurde diese durch die Beamten geöffnet. Im Schlafzimmer angetroffen ging der Mann unmittelbar auf die Polizisten los und schlug einem Beamten mit der Faust ins Gesicht. Er wurde mittels unmittelbaren Zwangs zu Boden gebracht. Hierbei schlug er wild um sich und biss einen Beamten in den Unterarm.

Nach Hinzuziehung weiterer Einsatzkräfte konnte der 45-Jährige schließlich fixiert und zur Dienststelle gebracht werden.

Durch die massiven Widerstandshandlungen wurden drei Beamte verletzt. Ein Beamter ist auf Grund dessen derzeit dienstunfähig.

Der Beschuldigte wurde durch oberflächliche Kratzer leicht verletzt.

Auf Grund seines psychisch auffälligen Zustandes wurde er im Anschluss an die Sachbearbeitung in eine Fachklinik gebracht.

Ermittlungen wegen vorsätzlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte wurden eingeleitet.

Janine Mendel

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)