Blaulicht BW: Unfallflucht nach riskantem Überholvorgang

Polizeiband

Mönchweiler (ddna)

Am Samstagabend, 2. Januar 2021, um 19:55 Uhr, befuhr der 62- jährige Fahrer eines Omnibusses die B33 von St. Georgen in Richtung Villingen. Kurz vor Mönchweiler setzte ein hinter ihm fahrender Pkw zum Überholen des Busses an. Aufgrund von Gegenverkehr musste der Busfahrer stark abbremsen, per Lichthupe warnte er zudem die entgegenkommenden Fahrzeuge. Die 33-jährige Fahrerin eines VW Passat konnte durch starkes Abbremsen einen Zusammenstoß mit dem überholenden Pkw verhindern. Dieser schloss seinen Überholvorgang ab und entfernte sich in Richtung Villingen. Der hinter der Passat – Fahrerin befindliche 27-jährige Fahrer eines Audi A3 musste stark nach rechts lenken, um einen Zusammenstoß mit dem Passat zu verhindern und kam in der Folge von der Fahrbahn ab. Die am Unfall beteiligten Personen wurden nicht verletzt, am Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen silbernen Kleinwagen, vermutlich der Marke Opel, mit VS – Kennzeichen handeln. Augenzeugen werden gebeten sich mit dem PR Villingen in Verbindung zu setzen (Tel. 07221 6010).

Quelle: Polizeipräsidium Konstanz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)