Polizei NRW: Versuchter Handtaschenraub in der nördlichen Polizei sucht Augenzeugen

Polizeiband

Dortmund (ddna)

Ein Mann hat am Samstag (2. Januar 2021) in der nördlichen Dortmunder Innenstadt versucht, einer Frau die Handtasche zu entreißen. Die Polizei sucht Augenzeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge war die 41-jährige Dortmunderin gegen Mittag mit ihren beiden Kindern (8, 17) auf der Lessingstraße unterwegs. Etwa in Höhe der Hausnummer 58 näherte sich ein Mann von hinten und zog an ihrer Handtasche. Diese stürzte zu Boden und der Täter flüchtete zunächst. Kurz danach kam er jedoch zurück und versuchte erneut, an die Tasche zu gelangen. Dabei zerrte er am Arm der 41-Jährigen und schlug ihrer 17-jährigen Tochter gegen den Oberkörper. Als die drei Dortmunder anfingen zu schreien, ließ der Mann von ihnen ab und flüchtete über die Schützenstraße in Richtung Norden.

Laut Zeugenangaben war er etwa 160 bis 165 cm groß, von breiter Statur und hatte eine helle Hautfarbe. Er trug einen blauen Mund – Nasen – Schutz, eine schwarze Daunenweste mit grauer Kapuze und eine dunkle Hose.

Hinweise nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441 entgegen.

Hinweis an Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung richten sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten an die Pressestelle der Dortmunder Polizei.

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion