Blaulicht BW: Bundespolizei ermittelt wegen Beihilfe zur unerlaubten Einreise

Polizeiband

Kehl (ddna)

Die Bundespolizeiinspektion Offenburg ermittelt gegen einen 41-jährigen algerischen Staatsangehörigen wegen der Beihilfe zur unerlaubten Einreise.

Im Rahmen der intensivierten Kontroll – und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, wurde er gestern Mittag an der Kehler Europabrücke kontrolliert. In seinem Fahrzeug befand sich ein marokkanischer Staatsangehöriger, der keine Ausweispapiere vorweisen konnte, die ihn weder zur Einreise noch zum Aufenthalt in Deutschland berechtigen. Er wurde wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz beanzeigt und musste nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zurück nach Frankreich. Zusätzlich erhält er ein mehrjähriges Einreiseverbot.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Offenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion