Blaulicht BW: Missbrauch von Titeln – Fortgesetztes Fahren ohne Führerschein – Beschlagnahme des Pkw

Polizeiweste

Freiburg (ddna)

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens gegen einen 26-jährigen, konnte weitergehend ermittelt werden, dass der Mann fortgesetzt mit seinem PKW am öffentlich Verkehr teilnahm und hierbei eine Strecke in Höhe von rund 20.000 Km zurücklegte, obwohl dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Des Weiteren gab sich der Mann unberechtigt als Angehöriger der Bundeswehr aus. Hierbei trug er verstärkt im öffentlichen Raum eine Uniform der Bundeswehr, bestückt mit dazugehörigen Hoheits- und Verbandsabzeichen.

Aufgrund dessen wurde seine Wohnung am Ende Dezember 2020 in Löffingen durchsucht. Hierbei konnten u.a. mehrere erlaubnispflichtige Waffen und Uniformteile mit Hoheits- und Verbandszeichen der Bundeswehr beschlagnahmt werden.

Sein PKW wurde durch die eingesetzten Beamten, zur Unterbindung weiterer Fahrten zur Vorbereitung der Einziehung beschlagnahmt.

Der 26-jährige wird sich nun unter anderem auch wegen Missbrauchs von Titeln und Fahren ohne Führerschein verantworten müssen.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)