Polizei NRW: Warendorf – Freckenhorst. Fahrverbot und hohes Bußgeld drohen

Polizeiauto

Warendorf (ddna)

An Silvester (31. Dezember) fuhren Polizisten gegen Abend auf der Hoetmarer Straße in Freckenhorst Streife. Kurz hinter dem Ortsausgang in Richtung Hoetmar beobachteten sie, wie eine zunächst Fahrerin mit ihrem Auto zwei vorausfahrende Pkw überholte und die Geschwindigkeit deutlich beschleunigte. Die Beamten fuhren hinter dem Fahrzeug her, schalteten zur Beweissicherung die Frontkamera des Streifenwagens ein und stellten eine erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung fest. In Höhe Hof Lohmann gilt eine zulässige Geschwindigkeit von 70 Stundenkilometern, die von der Autofahrerin mit 160 Stundenkilometern deutlich überschritten wurde. Die Einsatzkräfte hielten die Fahrerin auf der Strecke an und stellten ihre Personalien fest. Der 36-jährigen Münsteranerin drohen nun ein mehrmonatiges Fahrverbot, ein hohes Bußgeld und Punkte in Flensburg.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)