Blaulicht BW: Appenweier, A5 – Unfallflucht, Zeugen gesucht

Polizeiauto auf der Straße

Appenweier (ddna)

Das Fahrverhalten eines unbekannten Kleinlastwagenfahrers führte am Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn in Fahrtrichtung Basel zwischen den Anschlussstellen Achern und Appenweier. Der Fahrer des Kleinlastwagens befuhr gegen 7:30 Uhr den mittleren Fahrstreifen und geriet laut Zeugenaussagen teilweise von dem mittleren auf den linken Fahrstreifen. Um eine Kollision zu vermeiden, bremste eine dort fahrende 37-Jährige stark ab, wich nach links aus und kam dabei wohl ins Schleudern. Hierbei streifte sie einen weiteren Kleinlastwagen eines 20-Jährigen auf dem mittleren Fahrstreifen und prallte gegen die Leitplanke. Der unbekannte Unfallverursacher hielt zunächst an der Unfallstelle an, suchte nach derzeitigem Sachstand jedoch kurzerhand unerlaubt das Weite. Die BMW-Fahrerin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in das nächstgelegene Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro beziffert. Folglich musste die Fahrbahn gereinigt werden, sodass sich durch die Sperrung des mittleren und rechten Fahrstreifens zwischenzeitig ein Stau bildete. Die Unfallaufnahme und die Fahrbahnreinigung sind soweit abgeschlossen, sodass die beiden Fahrspuren kurz vor 10:30 Uhr wieder frei befahrbar waren.

Quelle: Polizeipräsidium Offenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)