Polizei NRW: Mach dein Passwort stark! – Schutz vor Betrug im Internet beginnt bei jedem User selbst!

KHK Randolf Latusek

Bild: KHK Randolf Latusek (Polizei Paderborn presseportal.de)

Kreis Paderborn (ddna)

(ck) – Unsichere Passwörter machen es Internet – Ganoven ganz leicht, an Ihre Daten und damit an Ihr Geld zu gelangen. Neue Schuhe kaufen, Online – Banking, der Kleinanzeigenmarkt, schnell bei Ebay oder Amazon etwas besorgen – viele unsere Einkäufe und Erledigungen finden (nicht nur momentan Corona-bedingt) öfter im Internet statt.

Während die meisten von uns beim „echten Einkauf“ jedoch sehr darauf achten, dass sie kein Opfer von Betrug oder Diebstahl werden, ist das beim Einkauf im Internet oftmals nicht der Fall.

Viele Nutzer gehen hier immer noch viel zu sorglos mit ihren persönlichen Daten um. Gerade im Bereich der Passwortsicherheit erfreut sich das berühmte „12345678“ seit Jahren höchster Beliebtheit.

Und das ist natürlich eine Einladung für Internet – Gauner jeder Art: Quasi auf dem Silbertablett wird ihnen als das geboten, was sie brauchen, um Daten abzugreifen und damit Bankkonten zu plündern oder Onlineshopping – Touren auf fremde Rechnung zu unternehmen. Dabei ist es ganz einfach, das zu verhindern: Sorgen Sie als ersten Schritt für ein sicheres Passwort – Sie sind in erster Linie für den Schutz Ihrer Daten selbst verantwortlich.

„Wirklich, ich kann mir nicht mal 1 Passwort merken, erst recht nicht 3 oder 4!“

Die Methode, ein komplexes und damit starkes Passwort zu generieren, das sich auch noch leicht einprägen lässt, ist ganz einfach: Wenn diese Aussage auf Sie zutrifft, haben Sie schon ein Passwort! Ihr Passwort kreieren Sie, wenn Sie jeweils die Anfangsbuchstaben, kombiniert mit Zahlen und Satzzeichen zu einem starken Passwort zusammensetzen:

W,ikmnm1Pm,ern3o4! (Wirklich, ich kann mir nicht mal 1 Passwort merken, erst recht nicht 3 oder 4!)

Doch bitte nicht dieses benutzen! Formulieren Sie ein eigenes, starkes Passwort! (Dbndb!FS1e,sP!)

Datenschutz ist nahezu überall im Internet unverzichtbar, nicht nur bei Amazon, Ebay, Paypal etc.. Passwörter werden so gut wie überall abgefragt – und im besten Fall nutzen Sie für jeden Online – Zugang ein eigenes Passwort.

Sehr viel weiterreichende Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Homepage www.mach-dein-passwort-stark.de

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne, Tel. 05251 306-3900.

Gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Paderborn (Verbraucherzentrale NRW e.V., Beratungsstelle Paderborn, Grunigerstraße 2, 33102 Paderborn, Telefon: 05251 683490) macht sich die Kreispolizeibehörde Paderborn dafür stark, Hacker auf Abstand zu halten.

Bild: Kriminalhauptkommissar Randolf Latusek vom Kommissariate Kriminalpräventionerschutz berät Sie gerne.

Quelle: Polizei Paderborn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion