News Schwelm: Schwelm- Versuchter Einbruch in der Brunnenstraße

Polizeiband

Schwelm (ddna)

Unbekannte versuchten in der Zeit vom 29. Dezember 2021 auf den 30. Dezember 2021 in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Brunnenstraße einzubrechen. Sie beschädigten den Rollladen eines Fensters, schafften es jedoch nicht, diesen zu beseitigen. Sie ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Erst am Montag fiel der Einbruchsversuch auf. Hinweise auf die Täter gibt es nicht.

Quelle: Kreispolizeibehörde Ennepe – Ruhr – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Zunächst eine gute News: in Nordrhein-Westfalen wird in diesem Jahr weniger eingebrochen. Experten der Polizei waren allerdings davon ausgegangen, dass die Zahl der Einbrüche noch weiter zurückgeht.

Das Arbeiten im Home-Office hat in vielen Tausend Fällen dazu geführt, dass in Wohnungen tagsüber nicht mehr eingebrochen wird.

Trotzdem ist die Zahl erschreckend: im ersten Halbjahr 2020 wurde täglich in 80 NRW-Wohnungen eingebrochen. Insgesamt 14.360 Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche in nur sechs Monaten – kleiner Trost: das sind 600 weniger als im ersten Halbjahr des Vor-Corona-Jahres. Von 14.900 Fällen auf 14.360 Fälle, ein Minus von 3,6% – eine gute News, aber keine Großartige.