Blaulicht BW: Mehrfach gesuchter Straftäter hinter Gitter

Polizeiauto auf der Straße

Kehl (ddna)

Im Rahmen der intensivierten Kontroll – und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, haben Beamte der Bundespolizei gestern Abend im Stadtgebiet Kehl einen gesuchten Straftäter verhaftet. Gegen den 45-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen bestanden gleich vier Haftbefehle. Aufgrund des Erschleichens von Leistungen sowie wegen Beleidigung wurde er zweifach gesucht und muss demnach eine Gesamtfreiheitsstrafe von 190 Tagen verbüßen. Weiter bestand gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls. Zusätzlich wurde der abgelehnte Asylbewerber zum Zwecke der Ausweisung von der zuständigen Ausländerbehörde gesucht. Da er bei der Kontrolle keinerlei Ausweispapiere vorlegen konnte und angab aus Frankreich gekommen zu sein, erwartet ihn diesbezüglich eine Strafverfahren. Zusätzlich wird er wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte beanzeigt, da er sich den polizeilichen Maßnahmen widersetzte. Nach richterlicher Vorführung wurde er heute ins Gefängnis gebracht. Im Anschluss an die Haftstrafe übernimmt das zuständige Ausländeramt die weitere aufenthaltsrechtliche Bearbeitung.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Offenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)