Blaulicht BW: Mittelbaden, Höhengebiete Nordschwarzwald – Einsatzmaßnahmen haben gegriffen

Polizeiauto auf der Straße

Offenburg (ddna)

Auch am heutigen Feiertag herrschte in den Höhengebieten des Nordschwarzwaldes ein reges Personen – und Verkehrsaufkommen. Nachdem am gestrigen Dienstag Vertreter von Polizei, Landkreise und Kommunen, ein gemeinsames Konzept zur Verkehrslenkung und Steuerung beschlossen hatten, kam dieses am Dreikönigstag erstmals zum Einsatz. Da ab 10 Uhr nahezu alle Parkplätze im Höhengebiet belegt waren und wiederum die Gefahr drohte, dass Rettungswege und Streudienste blockiert werden, wurden insgesamt zehn Zufahrtsstraßen zur Schwarzwaldhochstraße bis am Nachmittag für den Ausflugsverkehr gesperrt.

Eine Vielzahl von Autofahrern mussten gebührenpflichtig verwarnt werden, da sie ihr Vehikel verbotswidrig abgestellt hatten. Darüber hinaus wurden vier Autos von Abschleppunternehmen umgesetzt, da sie behindernd geparkt waren. Insgesamt stellten die Polizeibeamten auch einzelne Verstöße gegen die Corona Verordnung fest, die mit entsprechenden Anzeigen geahndet werden. Der Einsatzleiter der Polizei, Günther Preis, zeigte sich zufrieden: „Ich möchte ausdrücklich die große Einsatzbereitschaft der Feuerwehren der Region hervorheben, die die Absperrstellen an den Zufahrtsstraßen besetzt hatten.“

Die Verantwortlichen der Polizei sowie die Vertreter der Landratsämter und Kommunen appellieren auch weiter eindringlich an das Verantwortungsbewusstsein jedes Einzelnen. Meiden Sie in den nächsten Tagen die stark frequentierten Ausflugsziele und halten Sie sich an die geltenden Regeln. Auch in den kommenden Tagen, insbesondere über das Wochenende, werden die Konzeptionsmaßnahmen fortgesetzt.

Quelle: Polizeipräsidium Offenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion