Polizei NRW: Polizei stoppt Fahrer nach Verfolgungsfahrt

Polizeiauto auf der Straße

Gelsenkirchen (ddna)

Die Polizei hat am frühen Mittwochmorgen, 6. Januar 2021, einen Gelsenkirchener in Gewahrsam genommen, der sich zuvor einer Verkehrskontrolle entziehen wollte und mit seinem PKW geflohen ist.

Gegen 3. 45 Uhr sollte der Sprinter im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Feldmark angehalten werden. Der 24- jährige Fahrer ignorierte aber jegliche Art der Haltesignale und setzte seine Fahrt fort. Dabei missachtete der Gelsenkirchener verstärkt die Verkehrsregeln. In der Altstadt stieß der PKW an der Robert – Koch – Straße schließlich frontal gegen zwei Absperrpoller. Die Polizeibeamten forderten den Fahrer daraufhin auf, sein Fahrzeug zu verlassen. Da er der Aufforderung nicht nachkam, schlugen die Beamten die Scheibe ein. Nach dem Öffnen der Autotür ließ sich der 24-Jährige widerstandslos festnehmen. Der Polizei gegenüber gab der Gelsenkirchener an, dass er keine gültigen Führerschein besitze und darüber hinaus Drogen zu sich genommen habe. Die Beamten nahmen den 24-Jährigen mit zur Wache. Nach Abschluss der Maßnahmen konnte der Mann das Gewahrsam wieder verlassen.

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)