Polizei NRW: Trickdiebe geben sich als falsche Handwerker aus

Polizeiauto

Duisburg (ddna)

Wegen einer Baustelle müssten sie das Wasser abstellen: Mit dieser Begründung haben sich zwei Trickdiebe am Dienstagnachmittag (5. Januar 2021) Zutritt zu der Wohnung einer Seniorin an der Straße „Am Tellmannshof“ verschafft. Weil es in der Nähe tatsächlich eine Baustelle gibt, schöpfte sie zunächst keinen Verdacht und ließ die falschen Bauarbeiter herein. Während einer der beiden mit der 84-Jährigen ihre Daten abglich, ging der andere durch die Wohnung und drehte die Heizung ab. Danach lief das Duo in Richtung Schlachthofstraße davon. Dass die beiden keine anderen Wohnungen oder Häuser ansteuerten, kam der Duisburgerin seltsam vor. Sie bemerkte, dass ihr Portemonnaie fehlt und rief die Polizei. Die beiden Trickdiebe sind 1,80 Meter groß. Sie trugen grau-grüne Latzhosen, dunkelgraue Caps und dunkle Masken. Augenzeugen melden sich bitte beim Kommissariate 32 unter 0203 2800.

Immer wieder schaffen es Trickbetrüger insbesondere ältere Menschen hinters Licht zu führen und ihr Vertrauen zu missbrauchen. Die Polizei bittet deswegen Senioren achtsam zu sein und am besten keine fremden Menschen in die eigenen vier Wände zu lassen. Für Angehörige gilt:Sprechen Sie immer wieder mit ihren Verwandten über die unterschiedlichen Maschen der Trickbetrüger.

Quelle: Polizei Duisburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion