Covid-19: Zunahme der Infizierten vor allem in Brandenburg

Prozentualer Anteil der Infektionen an der Gesamtbevölkerung des Bundeslandes

Heute (7. Januar 2021), Stand 17:01 Uhr MEZ:

Innerhalb von Deutschland gibt es in Nordrhein-Westfalen die meisten Corona Fälle. Dort wurden seit Februar 2020 415.041 bestätigte Infizierte registriert. Seit gestern stieg die Zahl um 6.043 an. Mit 13.710 bestätigten Infektionen hat Mecklenburg-Vorpommern die wenigsten. Prozentual zu der Anzahl der Einwohner, haben sich dagegen in Sachsen die meisten Personen angesteckt. Dort gibt es 146.658 Fälle (3,59% der Einwohner), also 32 mehr im Vergleich zu gestern. In der Hauptstadt Berlin ist die Anzahl auf 102.077 gestiegen und die Todesfälle auf 1.445.

In Brandenburg gab es heute auf die Einwohnerzahl bezogen bisher die meisten neuen Fälle. Seit gestern haben sich dort auf 100.000 Bewohner statistisch gesehen 64 weitere Menschen infiziert (+ 1.585 Infizierte).

Heute gab es bisher in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland und Sachsen-Anhalt noch keine neuen Corona-Infizierten.

In der vergangenen Woche gab es in Sachsen mit 269 neue Infektionen auf 100.000 Einwohner die meisten neuen Infektionen von allen Bundesländern. In Bremen dagegen gab es diese Woche die wenigsten Neuinfektionen (73,99 neuen Infektionen auf 100.000 Einwohner).

Anzahl der Fälle in den Bundesländern

In welchen Bundesländern haben sich die meisten Menschen infiziert?

  • Brandenburg: 51.457 Fälle (+ 63,78 | 1.585), 1.349 Todesfälle (+41)
  • Thüringen: 47.576 Fälle (+ 59,47 | 1.291), 1.216 Todesfälle (+48)
  • Nordrhein-Westfalen: 415.041 Fälle (+ 33,67 | 6.043), 7.507 Todesfälle (+261)
  • Hessen: 145.009 Fälle (+ 33,14 | 2.084), 3.278 Todesfälle (+67)
  • Niedersachsen: 115.779 Fälle (+ 29,96 | 2.395), 2.239 Todesfälle (+66)
  • Hamburg: 39.592 Fälle (+ 23,44 | 433), 725 Todesfälle (+30)
  • Schleswig-Holstein: 27.078 Fälle (+ 18,67 | 542), 514 Todesfälle (+17)
  • Baden-Württemberg: 250.675 Fälle (+ 11,51 | 1.278), 5.207 Todesfälle (+27)
  • Bayern: 342.280 Fälle (+ 8,69 | 1.141), 7.424 Todesfälle (+26)
  • Sachsen: 146.658 Fälle (+ 0,78 | 32), 3.626 Todesfälle (+12)
  • Rheinland-Pfalz: 76.991 Fälle (+ 0,73 | 30), 1.632 Todesfälle
  • Bremen: 14.069 Fälle (+ 0,15 | 1), 210 Todesfälle
  • Berlin: 102.077 Fälle, 1.445 Todesfälle
  • Mecklenburg-Vorpommern: 13.710 Fälle, 215 Todesfälle
  • Saarland: 21.438 Fälle, 526 Todesfälle
  • Sachsen-Anhalt: 34.321 Fälle, 796 Todesfälle
  • Nicht zugeordnet: 16.152 Fälle (+1.971)

Erläuterung: Bundesland: Anzahl Fälle gesamt (+ Neue Fälle seit gestern auf 100.000 Einwohner | absolut), Todesfälle gesamt (+ Todesfälle seit gestern)


Bundesländer sortiert nach Anzahl der Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in der vergangenen Woche:

  • Sachsen: 269 Neuinfektionen
  • Thüringen: 232 Neuinfektionen
  • Sachsen-Anhalt: 159 Neuinfektionen
  • Brandenburg: 135 Neuinfektionen
  • Hessen: 126 Neuinfektionen
  • Berlin: 122 Neuinfektionen
  • Bayern: 121 Neuinfektionen
  • Nordrhein-Westfalen: 116 Neuinfektionen
  • Hamburg: 112 Neuinfektionen
  • Rheinland-Pfalz: 107 Neuinfektionen
  • Mecklenburg-Vorpommern: 102 Neuinfektionen
  • Baden-Württemberg: 101 Neuinfektionen
  • Saarland: 89,88 Neuinfektionen
  • Schleswig-Holstein: 79,1 Neuinfektionen
  • Niedersachsen: 75,69 Neuinfektionen
  • Bremen: 73,99 Neuinfektionen