Blaulicht Bayern: +++ Kurzfristiger Pressetermin +++ Blockadeaktionen von „Querdenkern“ auf Autobahnen

Polizeiauto auf der Straße

Nürnberg (ddna)

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann informiert über konsequentes Eingreifen der Polizei und mögliche Sanktionen – Einladung an die Presse

Gestern Abend haben Gegner der Corona – Schutzmaßnahmen auf der BAB 73 bei Erlangen versucht, den Autobahnverkehr lahmzulegen. Die Polizei ist konsequent eingeschritten und hat acht Autofahrer unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt und deren Fahrzeuge sowie Handys beschlagnahmt.Eine ähnliche Aktion musste die Polizei am Autobahnkreuz München Ost feststellen.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verurteilt die neue Dimension des offenbar bundesweit abgesprochenen Protests aufs Schärfste und wird kurzfristig heuteam

Donnerstag, den 7. Januar 2021, am Nachmittag auf dem Vorplatz zwischen dem Polizeipräsidium Mittelfranken und dem Staatstheater Nürnberg, Richard – Wagner – Platz 1, Nürnberg,

Gemeinsam mit dem mittelfränkischen Polizeipräsidenten Roman Fertinger über die gestrigen Blockadeaktionen und die künftig verstärkten Maßnahmen der Polizei informieren.

Medienvertreter sind dazu herzlich eingeladen. Die Presseinformation findet im Freien statt. Mikrofone können auf einem Stehtisch platziert werden. Ansonsten bitten wir um Nutzung einer ‚ Mikrofonangel‘. Ebenfalls bitten wir, für eine geeignete Mund – Nasen – Bedeckung zu sorgen.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion