Polizei NRW: Ladendieb tritt Zeugen und flüchtet mit Beute

Polizeiband

Iserlohn (ddna)

Nach einem kräftigen Tritt in den Bauch eines Angestellten flüchtete am Mittwoch ein Ladendieb aus einem Supermarkt an der Osemundstraße. Gegen Morgen nahm der Unbekannte Ware aus einem Einkaufswagen und verschwand damit in einer Umkleidekabine. Dort muss er sich verschiedene Kleidungsstücke und Energiedrinks in seinen Rucksack gestopft haben. Ohne zu bezahlen, ging er an der Kasse vorbei. Ein 19-jähriger Zeuge verfolgte ihn, sprach ihn an und hielt ihn fest. Der Täter verpasste ihm einen Tritt in den Magen. Der Zeuge ging zwar zunächst zu Boden, nahm die Verfolgung jedoch wieder auf. An der Westfalenstraße verlor er ihn jedoch aus den Augen. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Die Polizei sichtete die Videoaufnahmen aus dem Geschäft. Es handelt sich bei dem Täter um einen 20- bis 30 Jahre alten Mann. Er trug eine schwarze Jogginghose mit weißer Aufschrift auf dem linken Oberschenkel, eine dunkle Jacke mit weißen Ärmeln und Camouflage – Print im Bereich der Brust, einer hellen Kapuze und schwarzem Schlauchtuch über Mund und Nase. Die Polizei ermittelt wegen eines räuberischen Diebstahls.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)