Blaulicht BW: Meldungen für den Bodenseekreis

Polizeiweste

Bodenseekreis (ddna)

Bodenseekreis

Friedrichshafen

Alkoholisierter bedroht Polizisten

Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 47-Jährigen, den sie in der Nacht zum heutigen Donnerstag in der Paulinenstraße vorläufig festnahm. Der Mann war zuvor mit seiner Lebensgefährtin in Streit geraten und hatte in dessen Verlauf nicht nur die Wohnung teilweise demoliert, sondern auch seine Freundin geschlagen. Diese erlitt dabei keine bedrohlichen Verletzungen, die jedoch nicht im Krankenhaus behandelt werden mussten. Eine hinzugerufene Streifenwagenbesatzung erteilte dem sichtlich betrunkenen Mann einen Platzverweis, dem dieser nur zögerlich nachkam. Dabei beleidigte er die Polizisten nicht nur verbal, sondern zeigte ihnen den gestreckten Mittelfinger und entblößte sich vor ihnen. Da der 47 -Jährige einen Wohnungsschlüssel mitgenommen hatte, fahndeten die Beamten wenig später nach dem Mann. Als sie ihn antrafen, ging dieser mit einer erhobenen Sektflasche auf die Polizisten, die deshalb gezwungen waren, Pfefferspray einzusetzen und den 47-Jährigen zu überwältigen. Nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus brachten ihn die Beamten zur Dienststelle, wo er den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle verbrachte.

Friedrichshafen

Fahrzeug überschlägt sich

Unverletzt hat eine 42-jährige Autofahrerin am Mittwochabend gegen 20:30 Uhr einen Verkehrsunfall auf der K 7742 überstanden. Die Frau war auf der glatten Fahrbahn nach rechts von der Straße abgekommen und hatte sich mehrmals mit ihrem Renault Clio überschlagen. Das Fahrzeug, an dem Totalschaden von rund 2.000 Euro entstand, musste von einem Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert werden.

Friedrichshafen

Von der Straße abgekommen

Mit einem Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro endete ein Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 19:15 Uhr auf der K 7729. Die 33-jährige Lenkerin eines Daimler – Benz war in Richtung Ailingen gefahren und vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der glatten Fahrbahn nach rechts von der Straße abgekommen. Dort blieb das Fahrzeug in einer angrenzenden Obstplantage stehen. Die Autofahrerin blieb dabei unverletzt.

Friedrichshafen

Gegen Schranke gefahren

Sachschaden von über 3.000 Euro ist am Mittwochnachmittag gegen 13:30 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Ailinger Straße entstanden. Der 48-jährige Lenker eines Pkw hatte ein Möbelhaus auf der Rückseite umfahren wollen und hierbei eine heruntergelassene Schranke übersehen, weshalb er mit dieser kollidierte.

Friedrichshafen

Radkasteneingedellt

Zwischen 30. Dezember und 5. Januar 2021 hat ein Unbekannter die Karosserie eines in Höhe des Gebäudes Pacellistraße 2 abgestellten Nissan Micra vorne rechts in Höhe der Radabdeckung auf nicht bekannte Weise eingedellt und dabei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-0, zu melden.

Tettnang

Gegen Baum geprallt

Eine leicht Verletzte und Sachsachaden von rund 5.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 16:20 Uhr auf der L 326 bei Tettnang. Die 34-jährige Lenkerin eines Renault Twingo hatte die Landesstraße in Richtung Obereisenbach befahren und auf der glatten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Sie kam nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Während sich die Frau leichte Verletzungen zuzog, blieb ihr Beifahrer unverletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der Pkw, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Tettnang

Hauswand zerkratzt

Sachschaden in noch unbekannter Höhe hat ein Unbekannter angerichtet, der in der Nacht zum Mittwoch zwischen 2 und 3 Uhr die Hauswand eines Wohngebäudes in der Bachstraße auf einer Länge von einem Meter zerkratzte. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Bachstraße beobachtet haben, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-0, aufzunehmen.

Meckenbeuren

Scheibe eingeworfen

Mit einem Stein hat ein Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch zwischen 21 und 3 Uhr das Fenster einer Garage in der Moosstraße eingeworfen. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im dortigen Bereich beobachtet haben oder sonst Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-0, zu melden.

Markdorf

Kind nicht gesichert

Obwohl er einen Kindersitz mitführte, saß das dreijährige Kind eines 32-jährigen Autofahrers, der einer Streifenwagenbesatzung am Mittwochabend gegen 18:45 Uhr in der Hauptstraße aufgefallen war, nicht angegurtet auf der Rückbank des Pkw. Die Polizisten zeigten den Pkw – Lenker an, der den Verstoß einräumte und nun mit einem Bußgeld und Punkten in Flensburg zu rechnen hat.

Deggenhausertal

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Anzeichen von Drogeneinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Überlingen bei einem 23-jährigen Autofahrer fest, den sie am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr auf der Wittenhofer Straße anhielten und kontrollierten. Nach einem Drogenvortest, der positiv auf THC reagierte, brachten die Polizisten den jungen Mann ins Krankenhaus, wo sie die Entnahme einer Blutprobenentnahme veranlassten. Anschließend untersagten die Beamten die Weiterfahrt des 23-Jährigen für die nächsten 24 Stunden, zeigten ihn an und informierten die Führerscheinbehörde.

Uhldingen – Mühlhofen

Brennende Mülltonnen

Noch nicht bekannt ist die Ursache eines Brandes, der in der Nacht zum Mittwoch von der Freiwilligen Feuerwehr im Bachweg in Mühlhofen gelöscht werden musste. Wie sich herausstellte, hatten drei Mülltonnen, die an der Wand einer alleingeparkten Garage standen, gebrannt. Durch das Feuer, das die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz war, rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurden die Mülltonnen total beschädigt und die Garagenwand in Mitleidenschaft gezogen. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Meersburg

Betrunkener randaliert

In Ausnüchterungsgewahrsam mussten Beamte des Polizeireviers Überlingen am Mittwochabend einen 55-jährigen Mann nehmen. Dieser war zuvor verstärkt durch Ordnungsstörungen in einem Wohngebäude aufgefallen. Beim Eintreffen der Polizisten trafen diese im Treppenhaus auf den nur spärlich bekleideten Mann, der dort herumschrie. Ein Alkoholtest des 55-Jährigen, der sich kaum auf den Beinen halten konnte und beinahe eine Treppe hinuntergestürzt wäre, ergab über 2,7 Promille. Die Streifenwagenbesatzung, die von dem Mann beleidigt wurde, musste ihn letztlich in Gewahrsam nehmen, um weitere Störungen zu verhindern. Nachdem der Alkoholisierte im Krankenhaus untersucht worden war, brachten ihn die Polizisten zur Dienststelle, wo er die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbrachte.

Überlingen

Mit Pkw überschlagen

Glück im Unglück hatte eine 47-jährige Autofahrerin am Mittwochmorgen gegen 7:15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der K 7771. Die Frau hatte die Kreisstraße von Owingen kommend in Richtung Überlingen befahren und war auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug überschlug sich und kam in einem angrenzenden Acker zum Liegen. Die Pkw – Lenkerin wurde dabei nicht verletzt.

Heiligenberg

Im Begegnungsverkehr kollidiert

Ein Gesamtsachschaden von rund 8.000 Euro ist am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr bei einem Verkehrsunfall bei Heiligenberg entstanden. Die 51-jährige Lenkerin eines Pkw hatte den Verbindungsweg zwischen der L 207 und der L 207a verbotswidrig befahren und war mit dem Pkw eines entgegenkommenden 29- jährigen Autofahrers kollidiert. Während der Pkw – Lenker berechtigt auf der Straße unterwegs war, räumte die Autofahrerin ein, diese lediglich als Abkürzung benutzt zu haben.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)