Blaulicht BW: Reisender geschlagen

Polizeiauto auf der Straße

Stuttgart / Mannheim (ddna)

Zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 30-jährigen Mannes ist es am vergangenen Dienstagnachmittag (5. Januar) gegen 15:30 Uhr in einem Intercity auf der Fahrt von Mannheim nach Stuttgart gekommen. Aus ungeklärten Gründen kam es zwischen dem 30-jährigen Fahrgast und einem 59 Jahre alten Mann während der Zugfahrt in Richtung Stuttgart offenbar zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf griff der 59- jährige deutsche Staatsangehörige wohl in das Auge des jüngeren Reisenden und soll ihm zudem in den Bauch geschlagen sowie in den Intimbereich getreten haben, wovon der Geschädigte Schmerzen erlitt. Eine vom Zugbegleiter alarmierte Streife der Bundespolizei traf den 30-Jährigen sowie den betrunkenen Tatverdächtigen mit der Ankunft des Zuges am Stuttgarter Hauptbahnhof an und stellten deren Identitäten fest. Während der darauffolgenden polizeilichen Maßnahmen beleidigte der in Nordrhein – Westfalen wohnhafte Tatverdächtige zudem öfter die eingesetzten Beamten. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)