Polizei NRW: Straßenräuber flüchtet ohne Beute – Zeugensuche

Polizeiband

Essen (ddna)

45127 E. – Stadtkern: Ein mutmaßlicher Straßenräuber flüchtete Mittwochabend (6. Januar 2021) in der Essener City ohne Beute.

Am Abend sprach ein Unbekannter einen 25-Jährigen auf der Schützenbahn, in Höhe der Rathausgalerie, an und schlug plötzlich auf ihn ein. Bei diesem Angriff versuchte er das Smartphone des Passanten aus einer Tasche zu ziehen. Eine 42 Jahre alte Augenzeugin machte lautstark auf sich aufmerksam. Dank dieses richtigen Verhaltens, ließ der Angreifer von dem jungen Mann ab. Ohne Beute rannte der Gewalttäter in Richtung Kettwiger Straße davon. Der Rettungsdienst brachte den Überfallenen in ein Krankenhaus. Er zog sich keine bedrohlichen Verletzungen zu.

Der Räuber ist zirka 20 bis 30 Jahre alt und um die 1,8 Meter groß. Er scheint Osteuropäer zu sein. Bekleidet war er mit einer weißen Mütze, einer weißen Jacke mit roten bzw. schwarzen Ärmeln sowie einer dunklen Hose.

Zeugen, die Angaben zu dem Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich unter 0201-0 bei der Polizei zu melden. / MUe.

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion