Unfall BW: Verkehrsunfall mit drei Verletzten Personen – Merzhausen

Zwei Polizisten

Freiburg (ddna)

Landkreis Breisgau – Hochschwarzwald, Merzhausen

Heute gegen 17.30 h kam es an der Kreuzung Hexentalstraße / Dorfstraße zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt 4 beteiligten Fahrzeugen.

Eine 49-jährige Verkehrsteilnehmerin fuhr mit ihrem Pkw in Richtung Hexental, beim Anfahren an der Ampelanlage kam sie aus nicht bekannter Ursache in die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw. Durch die Wucht des Aufpralles wurde dieser Pkw auf die zwei hinter ihm geparkten Pkw geschoben, diese drei Pkw waren alle gerade im Begriff in Richtung Freiburg los zu fahren.

Die Unfallverursacherin wurde erheblich verletzt, in zwei der drei weiteren beteiligten Fahrzeuge wurde jeweils eine Person leicht verletzt. Alle Verletzten wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. An allen vier beteiligten Pkw entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

Die weiteren Ermittlungen zum genauen Unfallhergang wurde durch die Verkehrspolizei Freiburg übernommen.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Weniger Unfälle in Baden-Württemberg

Seit 1953 die offizielle Statistik für unser Bundesland eingeführt wurde, gab es noch nie so wenig Unfälle wie im ersten Halbjahr 2020!

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl zu den Halbjahreszahlen: „Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger ist auf historischen Tiefständen. Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Der Rückgang bei den Unfällen in BaWü ist beeindruckend: im ersten Halbjahr 2019 von 161.817 auf 126.198 im ersten Halbjahr 2020 (minus 22%). Immer noch nicht gut: Die Zahl der Todesopfer ist mit 146 immer noch um 146 zu hoch. Weitere 19.000 Menschen wurden schwer- oder leichtverletzt.