Blaulicht Bayern: Versuchter Einbruch in Büroräume – Polizei sucht flüchtigen Tatverdächtigen

Polizeiauto auf der Straße

Nürnberg (ddna)

Zwischen Montagabend (4. Januar 2021) und Dienstagmorgen (5. Januar 2021) versuchte ein Unbekannter vergeblich in Büroräume im Nürnberger Stadtteil Himpelshof einzudringen. Am Mittwochmittag (6. Januar 2021) kam es zu einem erneuten Einbruchversuch. Eine Angestellte überraschte den Tatverdächtigen, der daraufhin die Flucht ergriff. Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat.

Am Morgen am Dienstagmorgen stellten die Verantwortlichen der Büroräume in der Straße Kontumazgarten fest, dass ein Unbekannter offensichtlich in der vergangenen Nacht vergeblich versucht hatte, die Räume aufzuhebeln. Obwohl der Einbrecher mit brachialer Gewalt sogar die Türklinke verbog, gelangte er nicht an die mutmaßlich erhoffte Beute.

Am darauf folgenden Mittwoch kam es gegen Vormittag erneut zu einem Einbruch im gleichen Gebäude. Dieses Mal hebelte ein Mann eine Fluchttüre auf. Kurze Zeit später traf der Einbrecher auf eine Angestellte, die nach dem Rechten sehen wollte. Er ergriff sofort die Flucht und rannte in Richtung Plärrer davon.

Die Augenzeugin beschreibt den Tatverdächtigen folgendermaßen:

Ca. 165 bis 170 cm groß, Alter Mitte 20, sportliche Gangart, schwarzer Rucksack – möglicherweise mit weißer Aufschrift, schwarze Jacke mit Kapuze über dem Kopf.

Das Nürnberger Fachkommissariat für Firmeneinbrüche sucht nun Zeugen der Tat:

Wer hat am Mittwoch (Feiertag Heilige Drei Könige) gegen Vormittag einen Mann in der Straße Kontumazgarten oder in der näheren Umgebung bemerkt, auf den die Beschreibung zutrifft?

Wem ist die besagte Person bereits vorher in der Nähe des Tatortes aufgefallen?

Wer hat in der Nacht von Montag auf Dienstag eine verdächtige Person in der Nähe des Tatortes gesehen?

Stefan Bauer

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)