Polizei NRW: Ein bunter Strauß – leider an Verfehlungen

Zwei Polizisten

Dortmund (ddna)

Bei einer Verkehrskontrolle am gestrigen Tag (7. Januar 2021) hat die Polizei bei einem Dortmunder eine ganze Reihe an Verstößen festgestellt. Ort der Kontrolle war die Lütgendortmunder Straße.

Nr. 1: Für das Auto wurde keine Steuer entrichtet.

Wir steigern uns.

Nr. 2: Das Kennzeichen an dem Fahrzeug war vor einiger Zeit als gestohlen gemeldet worden.

Es geht weiter.

Nr. 3: Durch das angebrachte Kennzeichen sollte eine Zulassung vorgetäuscht werden. Kennzeichenmissbrauch nennt man das.

Zulassung?

Nr. 4: Das Auto war überhaupt nicht für den Straßenverkehr zugelassen.

Zu guter Letzt ein Finale, das vorauszusehen war.

Nr. 5: Keinen Führerschein dabei. Ging auch nicht. Der 19-Jährige ist überhaupt nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins.

Prognose: Einen gültigen Führerschein wird er in absehbarer Zeit nicht bekommen. Dafür aber unterschiedliche Anzeigen zu den Punkten 1 bis 5.

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)