Blaulicht BW: Mannheim – Unfall verursacht und geflüchtet – Zeugen gesucht

Zwei Polizisten

Mannheim – Jungbusch (ddna)

Am Donnerstag um am Mittag befuhr ein unbekannter Autofahrer den Luisenring und wechselte von der mittleren auf die linke Fahrspur, ohne dabei auf den nachfolgenden Straßenverkehr zu achten. Aufgrund dieses Fahrmanövers war ein 28- jähriger Mercedes – Fahrer gezwungen eine Gefahrenbremsung einzuleiten. Dies führte dazu, dass der hinter ihm fahrende 50-Jährige mit seinem Opel dem Mercedes auffuhr. Beide Autofahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. An den Fahrzeugen entstand jedoch ein Schaden in Höhe von insgesamt ca. 9.000 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Laut den Aussagen der beiden Geschädigten fuhr dieser eine Limousine unbekannter Marke, vermutlich in grauer Farbe.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Unfallhergang oder zu dem flüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim – Innenstadt, Tel: 06218-0, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion