Blaulicht BW: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Polizeiweste

Landkreis Sigmaringen (ddna)

Gammertingen

21-jähriger Fahrer unter Drogeneinfluss

Mit weiteren Konsequenzen muss ein 21- jähriger Autofahrer rechnen, der bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagabend gegen 17 Uhr in der Sigmaringer Straße unter der Wirkung von berauschenden Mitteln gestanden hat. Nachdem die Beamten bei dem jungen Mann drogentypische Ausfallerscheinungen feststellten und ein Drogenvortest den Verdacht bestätigte, wurde der 21-Jährige im ein Krankenhaus gebracht, wo eine Blutentnahme veranlasst wurde. Dem jungen Mann wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt. Auf ihn kommt nun eine Anzeige zu.

Stetten am kalten Markt

Unbekannte entwenden Heizkörper

Unbekannte haben im Zeitraum von Dienstag, 16 Uhr, bis Donnerstag, 9 Uhr, mehrere zum Einbau bestimmte Heizköper im Gesamtwert von nahezu 3.000 Euro auf einer Baustelle in der Hardstraße entwendet. Nach bisherigen Ermittlungen gelangten die unbekannten Täter vermutlich über ein Baustellengerüst in das Gebäudeinnere, wo sie die zwischengelagerten Heizkörper mitnahmen und mit einem Fahrzeug abtransportierten. Ob noch weiteres Material von der Baustelle entwendet wurde, ist unklar. Die Polizei ermittelt und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes geben können, sich unter 07573 zu melden.

Mengen

Filialleiter bedroht

Nachdem sich zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren am Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr lautstark in einem Einkaufsmarkt stritten, erteilte ihnen der verantwortliche Filialleiter einen Hausverweis. Hierauf solidarisierten sich die beiden und wendeten sich nun zusammen mit ihrem 20-jährigen Begleiter gegen den Angestellten. Dieser wurde von dem Trio nicht nur bedroht und übel beleidigt, sondern der 17-Jährige spuckte dem Opfer auch ins Gesicht. Nur dem Eingreifen von anderen Kunden ist es zu verdanken, dass die drei Tatverdächtigen von dem Filialleiter abließen und flüchteten. Wie sich später herausstellte, besteht gegen den 20-Jährigen bereits seit einem Jahr ein Hausverbot, was diesen aber offensichtlich nicht kümmert. Während der Fahndung meldete sich das Trio mehrmals telefonisch im Einkaufsmarkt und schließlich auch bei der Polizei. Über einen der mutmaßlichen Täter, der seine Personalien preisgab, konnten schließlich seine Komplizen ermittelt werden. Während sich alle wegen Bedrohung und Beleidigung zu verantworten haben, wird der 20 -Jährige auch wegen Hausfriedensbruch angezeigt.

Mengen

Nächtlicher Spaziergang unter Drogeneinwirkung

Trotz der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen wurden am späten Donnerstagabend gegen 23 Uhr ein 33- jähriger Mann sowie dessen 29- jährige Begleiterin von einer Streifenbesatzung in der Zeppelinstraße angetroffen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die beiden nicht unerheblich unter der Einwirkung von Drogen standen. Während das Pärchen den Polizisten eine geringe Menge Amphetamin sowie mehrere Tabletten und Kapseln aushändigte, fanden die Beamten in der Wohnung Tatverdächtigen weitere Drogen und Rausch -giftutensilien. Das Pärchen hat sich nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und die Corona – Verordnung zu verantworten.

Pfullendorf

Einbruch in leerstehendes Betriebsgebäude

Bislang Unbekannte sind im Zeitraum von 24. Dezember bis 7. Januar 2021 in ein ehemaliges Betriebsgebäude in der Überlinger Straße eingedrungen und haben dabei einen Sachschaden von über 1.000 Euro hinterlassen. Die Unbekannten brachen nicht nur mehrere Türen gewaltsam auf, sondern warfen auch Möbel durch die geschlossenen Fenster des leergeparkten Gebäudes. Der Polizeiposten Pfullendorf ermittelt und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet haben oder sonst Hinweise geben können, sich unter 0755260 zu melden.

Pfullendorf

Junger Fahrer fährt unter Drogeneinfluss zur Polizei

Am Dienstagnachmittag gegen 14:30 Uhr ist ein 29-Jähriger mit seinem Auto zu einem Termin beim Polizeiposten Pfullendorf gefahren, obwohl er unter der Wirkung berauschender Mittel stand. Nachdem er sich deswegen einem Drogenvortest unterziehen musste, der positiv ausfiel, veranlassten die Beamten im einem Krankenhaus eine Blutentnahme. Bei der Durchsuchung des Wagen konnte eine geringe Menge Marihuana gefunden werden. Gegen den jungen Mann wird nun wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Bad Saulgau

Bei Verkehrskontrolle unter Drogeneinfluss

Mutmaßlich unter dem Einfluss von Drogen stand ein 37-jähriger Autofahrer, der am Donnerstagvormittag gegen 10:45 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung in der Platzstraße kontrolliert wurde. Nachdem die Beamten bei dem jungen Mann drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt hatten, wurde im einem Krankenhaus eine Blutentnahme veranlasst. Dem 37-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Bad Saulgau

Fahrer kommt von glatter Fahrbahn ab

Am Donnerstagmorgen gegen 9:30 Uhr ereignete sich auf der Heratskircher Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein nicht unerheblicher Sachschaden von über 16.000 Euro entstand. Der von Heratskirch kommende 69- jährige Fahrer eines BMW kam in einer lang gezogenen Linkskurve auf der glatten Fahrbahn nach rechts von der Straße ab und kollidierte dabei mit mehreren kleinen Bäumen und Büschen. Der Mann zog sich durch die Kollision keine bedrohlichen Verletzungen zu und wurde von einer Rettungswagen – Besatzung medizinisch vor Ort versorgt.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion