News Windeck: Öffentlichkeitsfahndung nach ungewöhnlichem Einbruch

Polizeiauto auf der Straße

Windeck (ddna)

Am Dienstag (5. Januar 2021) berichteten wir über einen ungewöhnlichen Einbruch in ein Haus an der Bahnhofstraße in Windeck (https:/.nrw021-4). Der Täter war am Vortag durch ein Fenster in das Haus eingestiegen und wurde gegen Morgen von der Hausbewohnerin auf der Toilette sitzend überrascht. Der Einbrecher flüchtete mit einem Rucksack und erbeuteten Elektronikgeräten.

Der Täter wurde durch die Innenraumüberwachung der Bewohner aufgezeichnet. Aufgrund eines richterlichen Beschluss werden die Bilder zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben.

Die Lichtbilder des mutmaßlichen Täters können Sie im Fahndungsportal der Polizei NRW einsehen: https:/.nrw021-7

Wer kennt die abgebildete Person oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen?

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Immerhin: In unserem Bundesland wird in diesem Jahr weniger eingebrochen als in den Jahren zuvor! Spezialisten der Polizei hatten allerdings angenommen, dass die Zahlen noch stärker zurückgehen.

Durch das zehntausendfache Arbeiten im Home-Office sind vielen Tätern Einbruchsversuche zu gefährlich.

In den erster sechs Monaten dieses Jahres gab es aber immer noch 80 Einbrüche – jeden Tag, in ganz NRW. Kein großartiger Rückgang, aber im ersten Halbjahr 2019 waren es noch 600 Delikte mehr als jetzt. 14.360 Fälle statt 14.900 – ein Rückgang von 3,5%. Eine gute Entwicklung, aber kaum beruhigend.