Blaulicht BW: Radler stürzt auf glatter Straße / Ins Krankenhaus musste am Freitagmorgen ein 50-Jähriger nach einem Unfall in Heidenheim.

Polizeiweste

Ulm (ddna)

Der Mann war gegen Morgen in der Paul – Hartmann – Straße auf dem Radweg Richtung Stadtmitte unterwegs. Auf einer glatten Stelle stürzte er. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Mann trug einen Helm, wodurch er Kopfverletzungen verhindert haben dürfte. Der Schaden am Rad beträgt rund 500 Euro.

Das Risiko von Stürzen kann zwar durch eigenes vorausschauendes und umsichtiges Verhalten, insbesondere bei der Teilnahme im Verkehr, deutlich reduziert werden. Ganz auszuschließen ist die Unfallgefahr durch eigene oder Fehler anderer jedoch nie – wir alle machen Fehler, ob Kinder oder Erwachsene! Die dann drohenden Folgen: Schwere oder leider manchmal sogar tödliche Verletzungen können durch den richtigen Schutz verhindert oder zumindest deutlich gemindert werden. Mit der Aktion „Schütze Dein Bestes!“ wirbt die Polizei mit ihren Sicherheitspartnern dafür, beim Radfahren einen Helm zu tragen.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)