Blaulicht BW: Verkehrsunfall, Pkws durchwühlt, Zigarettenautomat gesprengt

Polizeiauto

Aalen (ddna)

Allmersbach im Tal: Frontal in Krankenwagen gefahren

Am Freitagmorgen gegen 11 Uhr war ein Krankenwagen auf der L1120 vom Stöckenhof in Richtung des Königsbronnhofes unterwegs. Dabei bemerkte die 20-jährige Fahrerin einen Ford, der aufgrund von Schneeglätte in den Straßengraben gerutscht ist. Die 20-Jährige bremste ihr Fahrzeug und wollte sich vergewissern, wie es dem 41-jährigen Fahrer des Ford ging. Eine 34-jährige VW – Fahrerin befuhr die L1120 in entgegengesetzte Richtung. Die Frau verlor aufgrund der glatten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und krachte frontal in den stehenden Krankenwagen. Dabei wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 30.000 Euro. Die Fahrbahn wurde durch die Straßenmeisterei abgestreut.

Weissach im Tal: Mehrere Gegenstände aus Fahrzeugen entwendet

Seit Jahresbeginn wurden in der Gemeinde Weissach im Tal in insgesamt zehn Fällen unverschlossene Fahrzeuge durchwühlt. Dabei stahlen die Täter Wertsachen in einem Gesamtwert im unteren dreistelligen Bereich. Der Polizeiposten Weissach im Tal hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter 07191 35260 um Hinweise. Außerdem weist die Polizei darauf hin, dass Fahrzeuge, auch bei kurzer Abwesenheit, grundsätzlich abgeschlossen werden und keine Wertgegenstände im Auto zurückgelassen werden sollten.

Backnang: Zigarettenautomat gesprengt

Zwischen Dienstag und Mittwoch wurde ein Zigarettenautomat in der Wanne im Industriegebiet Süd durch einen Dieb aufgesprengt. Dabei wurde der Automat stark beschädigt, sodass ein Sachschaden in Höhe von etwa 70.000 Euro entstand. Dem Dieb gelang es dadurch jedoch nicht, den Automaten zu öffnen und Bargeld oder Zigaretten zu entwenden. Das Polizeirevier Backnang bittet unter 07191 9090 um Zeugenhinweise.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)